Tischtennis: Saisonrückblick

Die Tischtennisabteilung des VfB Oberesslingen/Zell kann auf eine überwiegend erfreuliche Saison 2018/19 zurückblicken:

Die 1. Mannschaft hat das angestrebte Ziel – den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga – mit Bravour erreicht. Mit einer makellosen Bilanz von 36:0 Punkten und einem unglaublichen Spielverhältnis von +130 holte man sich die Meisterschaft in der Bezirksklasse mit großem Vorsprung. Herzlichen Glückwunsch hierzu. Mit dieser geschlossenen Mannschaftsleistung wird man sicherlich auch eine Klasse höher bestehen können.

hinten von links nach rechts: Semih Akca, Jens Fischer,  Martin Ernst, Thomas Hohenstatt
vorne von links nach rechts: Tobias Jilg, Michael Schaaf

 

Die 2. Mannschaft schien in der Kreisliga A zwischenzeitlich die Aufstiegsränge bereits aus den Augen verloren zu haben, konnte dann aber mit 5 Siegen in Folge noch den Sprung auf Platz 2 schaffen. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation in die Bezirksklasse, welche am 04. Mai 2019 stattfindet. Hier geht man sicherlich nicht als Favorit ins Rennen, wird aber dennoch alles versuchen um vielleicht doch noch aufzusteigen.  

Mit mageren 2 Punkten befand sich die 3. Mannschaft nach der Vorrunde in akuter Abstiegsgefahr. In der Rückrunde konnten dann immerhin 5 weitere Punkte geholt werden, was am Ende noch für Platz 7 in der Kreisliga A reichte. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde damit erreicht. 

Die 4. Mannschaft konnte in der Rückrunde einige Spiele zwar enger gestalten, ein Punktgewinn blieb ihr aber verwehrt. Von daher grüßt man – wie befürchtet – vom Tabellenende und wird im nächsten Jahr eine Klasse tiefer in der Kreisliga B an die Platten gehen.  

Auch bei der 5. Mannschaft in der Kreisliga B lief es nicht wirklich rund. Lediglich 1 Sieg stand in der Rückrunde zu Buche, so dass in einer 8-er Gruppe am Ende der 7. Platz belegt wurde – dieser reicht jedoch zum Klassenerhalt.  

Zu Guter Letzt konnte die 6. Mannschaft mit 12 Punkten den 8. Platz in der Kreisklasse C belegen. U.a. aufgrund von Verletzungen konnte nur selten in Bestbesetzung gespielt werden, was eine bessere Platzierung verhinderte.  

Außerdem hat es die 1. Mannschaft im Bezirkspokal bis ins Halbfinale geschafft. In den Finalspielen am 05. Mai 2019 wird man jetzt versuchen, das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt zu machen.

Jens Fischer

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptmenü