Ausblick auf die Tischtennis Saison 2015/16

Nach dem Abstieg aus der Verbandsklasse geht die 1. Mannschaft dieses Jahr in der Landesliga an den Start. Da Heiko Schneider durch eine Verletzung auf unbestimmte Zeit nicht mehr zur Verfügung steht, kann das Ziel auch eine Klasse tiefer nur Klassenerhalt lauten. Mannschaftsführer Thomas Hohenstatt kann ansonsten auf den altbewährten Spielerfundus der letzten Jahre zurückgreifen. Entscheidend für eine erfolgreiche Saison wird letztlich sein, wie oft man in Bestbesetzung antreten kann. Meisterschaftskandidaten Nummer 1 sind sicherlich Hegnach und Birkmannsweiler 2. Im unteren Drittel werden die Mannschaften aus Öffingen und Neckartenzlingen  erwartet. Insgesamt kann von einer sehr spannenden Runde mit vielen engen Matches ausgegangen werden. Saisonziel: Platz 7

Selbst ein erfahrener Hellseher wird sich schwer damit tun, eine Prognose  zum diesjährigen Abschneiden der 2. Mannschaft in der Kreisliga abzugeben. Fakt ist: Jörg Schultz rückt in die 1. Mannschaft auf und Semih Akca macht eine kreative Pause. Dafür konnten mit Matthias Lebschy (Gelnhausen) und Tilman Schwenkglenks (Wendlingen) zwei neue Spieler gewonnen werden. Zudem steht Martin Ernst nach 4 Jahren Auslandsaufenthalt wieder zur Verfügung. Auch hier wird viel davon abhängen, in welcher Besetzung man die einzelnen Spiele bestreiten kann. Primäres Ziel ist der Klassenerhalt.

Die 3. Mannschaft spielt seit einer gefühlten Ewigkeit in nahezu unveränderter Aufstellung. Auch in diesem Jahr möchte man in der Kreisklasse A wieder ganz vorne mitspielen. Gespannt darf man insbesondere auf das Abschneiden des an Nr. 2 vorgerückten Tobias „Krake“ Wolf sein.

Mit der 4. , 5. und 6. Mannschaft verfügt der VfB gleich über 3 Mannschaften in der Kreisklasse B. In der Gruppe 3 hat die 4. Mannschaft die Möglichkeit die schöne Umgebung rund um Kirchheim und Nürtingen besser kennenzulernen. Hier bestehen auch die größten Chancen ganz vorne um den Aufstieg mitzuspielen. Die beiden anderen Teams haben sich in der Klasse etabliert und wollen dies auch diese Saison unter Beweis stellen.

Die 7. Mannschaft in der Kreisklasse C und die 8. Mannschaft in der Kreisklasse D können locker in die Runde gehen, es gibt hier jeweils keine Absteiger. Ziel ist es, den ein oder anderen Sieg zu landen.

Jugend: Nach dem souveränen Aufstieg im letzten Jahr, werden die U18-Jungs nunmehr in der Bezirksklasse ihr Können unter Beweis stellen. Der Klassenerhalt wäre hierbei ein schöner Erfolg. Für die U15 in der Kreisklasse gilt es weiterhin Erfahrung im Wettkampf zu sammeln

Jens Fischer

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hauptmenü